Neues Jahr – neue Homepage

Apr,2020

Die Feiertage sind rum, die meisten haben 5 Kg zugenommen und die Auszeit von der Arbeit genossen. Auch ich habe ein paar freie Tage genossen und die Zeit mit der Familie verbracht. Ich habe einen meiner freien Tage spendiert, um meine Homepage ein wenig neu zu gestalten. Bisschen schlichter, bisschen hiervon, bisschen davon und et voilà, wir glänzen im neuen Schein. Rauf da!!!

www.insol-hh.de

Was bisher geschah…

Ich werde euch erneut nicht so stark mit meiner technischen Arbeit langweilen. Ich habe mir auf einen der unzähligen Weihnachtsmarkt-Treffen sagen lassen, dass niemand diesen Blog aus technischen Gründen liest. Nun ja, ich würde sowas auch nicht lesen wollen. 😀
Was mich ein wenig überrascht hat, war die Euphorie um den InSol-USB-Stick. Tatsächlich sind die weggegangen wie warme Semmel. Einige haben sich darüber gefreut, dass der USB-Stick auch via USB C angeschlossen werden kann… Tja, es sind die kleinen Dinge im Leben, die Menschen glücklich machen. Ich konnte mir zum Glück selbst noch einen bunkern. An die, die leer ausgegangen sind; ich verkünde rechtzeitig über einen meiner technikfreien Blogeinträge, wenn ich neue Sticks bestelle.

Was steht an…

Einiges! Ich bin auch im neuen Jahr froh darüber, in so vielen verschiedenen Themen involviert zu werden. Es wird bisher nicht langweilig. Ich werde nächste Woche ein kleines Projekt fertig dokumentieren und übergeben. Anschließend noch Wartungsaufgaben übernehmen und mit dem Kunden alles einmal durchsprechen.
Einer meiner Partner hat es tatsächlich nach ganz langer Zeit geschafft, eines seiner „alten“ physischen Archivsysteme gegen ein virtuelles auszutauschen. Das heißt im Umkehrschluss, dass nun weitere Altlasten entfernt werden können. Diverse Server-und Storagesysteme werden nun frei. Anschließend bewerten wir, ob und wie wir diese weiter nutzen. Zudem lösen wir eine USV aus dem Rechenzentrum ab, die 42 Höheneinheiten groß ist. Für die nicht IT-Menschen: Stellt euch eine ca. 1,90 Meter große Batterie vor. #OptimusPrime
Abschließend muss ich noch eine MSA durchpatchen, die mit genau jenen SSDs ausgestattet ist, die ihre Dienste irgendwann nach 3 Jahren einstellen. Selten so etwas kurioses in der IT mitbekommen…
Ein anderer Partner hat angekündigt, mich dieses Jahr mehr einspannen zu wollen. Dort sind derzeit noch andere IT-Dienstleister vertreten. Ich bin eigentlich ein Freund davon, unnötigen Overhead zu vermeiden und die Komplexität zu minimieren. Die meisten die mich kennen wissen, dass ich gerade und direkt am liebsten arbeite. Mal sehen wie wir gemeinsam das Business des Kunden in diesem Jahr sinnvoll gestalten und nach vorne bringen können.

Offtopic

Nach dem letzten Post wurden nochmal die Gespräche rund um den Azubi entfacht. Ich habe nach wie vor Lust darauf, eventuell auch in Form einer Verbundausbildung. Ich könnte mir das ganz gut vorstellen. Ein passendes T-Shirt dafür habe ich von meiner Schwester bereits bekommen.
Damit laufe ich dann täglich vor dem Azubi rum, damit er immer weiß, woran er ist 😀 😀
In dem Sinn – euch einen guten Start in die Arbeitswelt 2020!